Rette lächeln

Melde dich an und mach eine Ausbildung oder Praktikum zur Zahnmedizinischen Fachangestellten!

 

Wir suchen Mädchen* mit Herz und Biss!

40 Stunden nur im Büro mit immer den gleichen Menschen geht für dich gar nicht? Wir bieten tagtäglich spannende Herausforderungen, bei uns vergeht die Arbeitszeit wie im Flug und die Farbe deiner Arbeitsschuhe bestimmst du! Langweilig war gestern!

 

Mach eine Ausbildung

Du lernst alles was zum Beruf der Zahnmedizinischen Fachangestellten dazugehört. Auf dich warten jede Menge Spaß und viele spannende Herausforderungen.

1
1
* Wir suchen natürlich auch Jungs!

Erhalte ein Ausbildungs- oder Praktikumsangebot! Zahnfee werden

Melde dich ganz einfach über das Formular für ein Ausbildungs- oder Praktikumsangebot an.
Anschließend wird sich ein Zahnarzt der Gemeinschaft Bamberger Zahnärzte bei dir melden.

Werde ein Teil von uns – werde Zahnfee!

Zusammen mit dem Fränkischen Tag Bamberg und der Mediengruppe Oberfranken suchen wir Mädchen und natürlich auch Jungs mit Herz und Biss. Du möchtest eine Ausbildung (Ausbildungsstart 2017 und 2018!) zur/m Zahnmedizinischen Flaschengestellen machen oder würdest gerne mal einen Blick in den Beruf werfen? Dann schick uns eine unverbindliche Anfrage über unser Formular und unser Team wird sich bei dir melden. Zusammen klären wir den Start und suchen den Zahnarzt aus der Gemeinschaft Bamberger Zahnärzte e.V. genau in deiner Nähe – in Bamberg und Landkreis Bamberg.

Du möchtest nicht alleine zum Praktikum kommen? Gar kein Problem, bring deine beste Freundin/deinen besten Freund einfach zum Praktikum mit! Ein Praktikum ist auch während der Ferienzeit möglich. Wir freuen uns auf dich/euch!


Du hast noch einen speziellen Wunsch?

Möchtest du ein Praktikum beispielsweise nicht alleine, sondern gemeinsam mit einer Freundin machen? Oder dir ist zur Ausbildung etwas anderes besonders wichtig? Dann schreib uns!


• Deine Daten sind sicher und werden nicht an Dritte weitergeleitet oder verkauft
• Seriöse Zahnärzte aus Bamberg und Landkreis
• Du entscheidest, bei welchem Zahnarzt du eine Ausbildung machen möchtest – unser Team schickt dir Vorschläge
• Freie Wahl der Praktikumszeiträume

Erleben einen Tag in der Praxis

Wenn du an den Beruf „Zahnmedizinische Fachangestellte“ denkst, was kommt dir als erstes in den Sinn? Wie so oft wohl das typische „Schlauch reinhalten“. Aber was wäre, wenn wir Dir sagen, dass es eigentlich ganz anders ist? Begleite Sophie (Peppermintpattyblue) einen Tag lang in eine Zahnarztpraxis und wirf einen Blick hinter die Kulissen. Überzeuge dich selbst und mach dir ein ganz neues modernes Bild von diesem Beruf!

In unserem Video gibt Sophie (Peppermintpattyblue) euch Einblick in den Arbeitsalltag einer Zahnarztpraxis!

Peppermintpattyblue

Der Kanal der angehende Zahnmedizinstudentin aus Nürnberg umfasst fast 16.000 Abonnenten mit ca. 1,2 Mio. Aufrufen. Sie begeistert ihr Follower mit Fitnesstipps, Springreiten und als Ratgeber rund um das Abitur.

Der Beruf zur Zahnmedizinischen Fachangestellten ist kein Beruf wie jeder andere. Es wird nie langweilig, denn jeden Tag kommen Patienten mit vielen unterschiedlichen Anliegen in die Praxis. Die Arbeitszeit vergeht wie im Flug, vor allem mit tollen Kolleginnen und Kollegen. Denn auch am Arbeitsplatz kann es Freundschaften geben!
Dein Arbeitsplatz ist auch nach der Ausbildung gesichert – ein Beruf mit Zukunft. Vor allem die vielen Weiterbildungsmöglichkeiten schaffen auch noch nach deiner Lehrzeit viel Abwechslung. Das Gehalt ist und bleibt angemessen und fair, so dass auch größere Wünsche erfüllt werden können.
Miese Laune oder ein schlechtes Arbeitsklima wirst du in den Praxen unserer Gemeinschaft Bamberger Zahnärzte nicht finden!

Der Beruf – vielfältige Möglichkeiten

Deine Ausbildung

Das Schöne ist, du kannst wählen: Verwaltung oder Patient. Wenn du kontaktfreudig, gut beraten und erklären kannst und dir assistieren Spaß macht, wäre die Arbeit mit und am Patienten genau dein Ding. Ansonsten kannst du dich immer noch für die Verwaltung innerhalb einer Praxis entscheiden. Deine Ausbildung, dauert 3 Jahre, kann aber auch auf zweieinhalb Jahre verkürzt werden und verbringst du abwechselnd in der Praxis und einer Berufsschule.

Die Tätigkeitsfelder

In der Praxis bist du am Empfang die erste Ansprechpartnerin für (telefonische) Anfragen aller Art wie die Terminvereinbarung und –verwaltung. Im Behandlungsraum legst du Instrumente und Materialien bereit, betreust Patienten und unterstützt den Zahnärzten bei der Untersuchung und Behandlung. Zudem bereitest du alleine Abdruckmassen und Füllungen vor.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Nach der Ausbildung stehen dir viele Weiterbildungsmöglichkeiten offen, wie beispielsweise zur Zahnmedizinischen Prophylaxeassistentin, Dental Hygienikerin oder Zahnmedizinischen Verwaltungsassistentin. Sollte dir das noch nicht genug sein, kannst du eine Weiterbildung zur Betriebswirtin für Management und Gesundheitswesen machen oder ein Studium (B.A. Health Care Management oder Gesundheits- und Sozialökonomie) anhängen.

Franziska, 23

„Mir gefällt besonders gut, dass ich tagtäglich mit so unterschiedlichen Patienten in Kontakt bin. Mein Arbeitstag ist nie langweilig!“

Verena, 22

„Besonders interessant finde ich vor allem die Arbeit im Labor, die oft viel handwerkliches Geschick und Feinmotorik abverlangt.“

Das erwartet dich:

  • Sei Teil eines tollen Teams!
  • Erlange Respekt durch fachliche Kompetenz!
  • Stärke Deine geistigen und handwerklichen Fähigkeiten!
  • Lerne den Umgang mit medizinischer Hygiene!
  • Hast Du Organisationsgeschick? Nutze es aus!
  • Einfühlungsvermögen? Helfe ängstlichen Patienten!
  • Du möchtest in der Verwaltung arbeiten? Bringe Dich ein und führe ein Team!
  • Kommunikationsfähigkeit – Du bist der Mittler zwischen Arzt und Patient!
  • Behalte selbst in kritischen Situationen einen kühlen Kopf!
  • Schlechte Laune? Nicht bei uns!
Werde Zahnfee!

Werde Zahnfee! Mach jetzt eine Ausbildung oder ein Praktikum, um den Beruf besser kennenzulernen! Wir freuen uns auf Dich! :

www.werde-zahnfee.de ist in Zusammenarbeit mit folgenden Unternehmen entstanden